Oscarsborg Operaen Meny
På sosiale medier

DIE OSCARSBORG OPER


Die Oscarsborg Oper befindet sich auf zwei kleinen Inseln mitten im Oslofjord.

Mit der Fähre von Oslo ist man dort in 120 Minuten und von der Kleinstadt Drøbak dauert die Überfahrt nur 5 Minuten.

Der große Innenhof der Festung Oscarsborg mit seiner ganz natürlichen Akustik und wunderbaren historischen Atmosphäre dient als Opernarena.

Wir sind bekannt für unsere hohe künstlerische Qualität, dafür, einen historischen Ort zum Leben zu erwecken, die besten norwegischen Opernsänger der Gegenwart zu engagieren und junge Operntalente zu präsentieren.

Tickets

Der Verkauf der Tickets beginnt im Spätherbst und wird auf unserer Website, auf Facebook und auf Instagram angekündigt.

Die Sitzplätze sind nummeriert und die Preise beginnen bei NOK 695,-

Bestellen Sie Ihre Tickets unter  www.ticketmaster.de oder rufen Sie Ihr örtliches Ticketmaster-Büro an. 

Zusätzlich zum Opernticket können Sie eine Hin- und Rückfahrt mit der Fähre von Oslo nach Oscarsborg und ein Drei-Gänge-Menü in der Festung bestellen.

Alle oben genannten Angebote werden Ihnen unterbreitet, nachdem Sie Ihr Opernticket bei Ticketmaster bestätigt haben. 

Verkehrsmittel

Fähre

Im Opernticket inbegriffen ist die Hin- und Rückfahrt mit der Fähre zwischen Drøbak und Oscarsborg (5 Minuten Fahrt). Die Fähre fährt von Sundbrygga (im Norden von Drøbak) alle 15 Minuten zwischen 16:00 und 19:30 Uhr ab.

Die Fähre zwischen Oslo und Oscarsborg fährt um 17:00 Uhr von Oslo ab und kommt nach der Vorstellung um 00:30 Uhr wieder in Oslo an. Tickets müssen vor der Abfahrt unter ticketmaster.com bestellt werden. Auf der Fähre werden Speisen und Getränke sowie ein Außendeck mit Blick auf eine fantastische Landschaft geboten. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Besuchen Sie #Ruter, um mehr über Bustickets zu erfahren (https://ruter.no/en/)

Der Bus fährt vom Busbahnhof in Oslo ab, und die Fahrt nach Drøbak dauert 50 Minuten. Die Bushaltestelle, die der Fähre am nächsten liegt, ist „Grande“ oder „Drøbak Kirke“.

Es gibt keine Bahnhöfe in Drøbak.

Mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto anreisen möchten, sollten Sie früh genug eintreffen, um einen guten Parkplatz in der Nähe der Fähre (Sundbrygga) zu finden. Das Parken ist kostenpflichtig, je nachdem, wo Sie parken. Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Frogn.

Hotels 

Das Oscarsborg Hotel befindet sich auf der Insel. Buchen Sie Ihren Aufenthalt unter https://festningshotellene.no/oscarsborg-hotel-resort/de/ 

Im Stadtzentrum von Drøbak finden Sie das Renskaug Hotel. Buchen Sie Ihren Aufenthalt unter https://festningshotellene.no/reenskaug-hotel/en/ 

Speisen und Erfrischungen

Das Oscarsborg Hotel bietet vor der Vorstellung ein Drei-Gänge-Menü in der Festung an. Die Platzwahl beginnt um 17:00 Uhr.  Reservieren Sie Ihren Tisch unter ticketmaster.com.

ACHTUNG! Dieses Angebot kann aufgrund der Ankunftszeit in Oscarsborg nicht mit der Fähre von Oslo kombiniert werden.  

Außerhalb der Festung sind Speisen und Getränke erhältlich. 

Wetter

Die Vorstellung findet im Freien statt, wie sieht es mit dem Wetter aus?

Wir sagen keine Vorstellungen im Voraus aufgrund von Wetterberichten ab. Wir spielen so lange, wie die Orchesterinstrumente nicht nass werden. Der Bereich des Orchesters ist überdacht! 

Trauen Sie den Wetterberichten nicht. Das Wetter kann sich schnell ändern. Denken Sie daran, warme und wasserfeste Kleidung mitzubringen. Es gilt Funktion vor Schönheit! Wir verkaufen Regenponchos, Decken und Sitzpolster auf der Insel. Und lassen Sie Ihren Regenschirm unbedingt zu Hause, denn er wird die Menschen um Sie herum nur stören.

Über die Oscarsborg Oper

Die Oscarsborg Oper wurde 1998 von der Opernmanagerin Anne Felberg und dem Dirigenten Terje Boye-Hansen gegründet. Seither hat das Ensemble 16 Opernproduktionen für über 100.000 Zuschauer produziert. Die Oper wird von der norwegischen Regierung, dem Regionalrat der Provinz VIKEN und der Gemeinde Frogn finanziert.

Zu den Opernproduktionen gehörten bisher Werke wie die Zauberflöte, Carmina Burana, Aida, Madama Butterfly, Carmen, Tosca und mehr. 

Über Oscarsborg

Die Festung Oscarsborg wurde 1848 erbaut und diente als innerer Verteidigungsring im Oslofjord.

Berühmtheit erlangte die Festung Oscarsborg vor allem durch das Versenken des deutschen Kreuzers „Blücher“ am 9. April 1940. Heute sind alle militärischen Operationen eingestellt, und die Festung steht der Zivilbevölkerung offen. Auf der Insel gibt es ein Museum, eine Freilichtbühne im Innenhof, ein Hotel, Restaurants und mehrere Badestellen.

Nach der Einstellung der militärischen Aktivitäten der Festung im Jahre 2002 wurde lediglich der Kommandoposten beibehalten. Heute wird Oscarsborg von Forsvarsbygg (Gebäudeverwaltung des norwegischen Verteidigungsministeriums) in Zusammenarbeit mit dem Kommandanten verwaltet. Das Festungsmuseum Oscarsborg ist ein wichtiger Teil des öffentlichen Angebots vor Ort. Es untersteht dem Verteidigungsmuseum und ist für die historische Vermittlung und Führungen verantwortlich.

Die Festung Oscarsborg ist eine der nationalen Befestigungsanlagen Norwegens und das ganze Jahr über täglich für die Öffentlichkeit zugänglich. Außer dem Museum und den ursprünglichen Befestigungsanlagen gibt es heute ein Hotel mit 190 Betten und einen Gasthafen mit einem netten Hafenrestaurant. Bei den jährlich 100.000 Besuchern ist Oscarsborg im Sommer als Urlaubsort und im Winter als Seminar- und Tagungsstätte beliebt.

Am 9. April 2014 wurde die Festung Oscarsborg von der nationalen Behörde für das Kulturerbe unter Denkmalschutz gestellt.

Kontaktieren Sie uns

Für Ticketinformationen wenden Sie sich an Ihr örtliches Ticketmaster-Büro oder an Ticketmaster.com.
Senden Sie uns eine E-Mail an: info@oscarsborgoperaen.no